Mentoring

Hinweise zum Mentoring

Bild: Pixabay – © Pixabay
Bild: Pixabay

Bei der Studienplanung werden Sie durch einen Mentor unterstützt. Dieser prüft Ihre Studienplanung auf eine sinnvolle fachliche Abfolge der Fächer sowie Studierbarkeit und zeichnet im Anschluss Ihren Studienplan ab.

Bitte wenden Sie sich zwecks Terminvereinbarung direkt an den Sprecher der von Ihnen gewählten Vertiefung (s.o.).

Bitte beachten Sie beim Ausfüllen der Studienplanungstabelle und für das Mentoring die folgenden Hinweise:

  • Zum ersten Gespräch mit dem Mentor, das zu Beginn Ihres Masterstudiums erfolgen sollte, ist eine vollständig ausgefüllte Studienplanungstabelle mitzubringen. Beachten Sie beim Ausfüllen die verbindlichen Regeln (Felder „Check“) und weiteren Hinweise zum Ausfüllen, die Sie in der Tabelle finden.
  • Ein abgezeichneter Studienplan muss dem Prüfungssekretariat vorliegen, um erstmalig Prüfungen anmelden zu können.
  • Die Semesterbelastung sollte im Bereich von 28 bis 32 Kreditpunkten liegen.
  • Wahlpflichtfächer aus dem Bachelor of Science Studiengang Mechatronik (vgl. Ausführungsbestimmungen BSc MEC, Anlage 1), dürfen im Master Studiengang in der Regel nicht belegt werden.
  • Forschungsseminare können nicht als ADP anerkannt werden.
  • Bei Sprachkursen aus dem Katalog „Deutsch als Fremdsprache“, können nur Kurse ab UNICERT III Niveau auf die Master Prüfung angerechnet werden.
  • Als Orientierung, welche Fächer im Vertiefungsbereich „ETiT & MB“ sowie im Katalog „Inf Ing Nat“ anerkannt werden, können die Modulhandbücher herangezogen werden. Diese finden Sie im Downloadbereich.