FAQ

Frequently Asked Questions

Im folgenden finden Sie Antworten zu häufigen Fragen zum BSc und MSc Studium Mechatronik:

Organisatorisches

Im oberen Reiter auf „Veranstaltungen“ klicken und danach im linken Reiter „Meine Wahlbereiche“. Dort kann man seine Vertiefung auswählen.

Vor Beginn des Auslandssemesters muss mit dem Dozenten der Veranstaltung eine Voraberkennung abgesprochen werden. Das Dokument dazu kann man unter folgendem Link downloaden: Vorannerkennung von Prüfungsleistungen

Vor Beginn des Auslandssemesters muss mit dem Dozenten der Veranstaltung eine Voraberkennung abgesprochen werden. Das Dokument dazu kann man unter folgendem Link downloaden: Voranerkennungsformular

Nein, aber spätestens bis zur Anmeldung der Master-Thesis muss der Praktikumsbericht vorliegen und das Praktikum anerkannt sein.

Ein Wechsel in den Master Mechatronik ist unter Auflagen möglich. Die genauen Fächer und mehr Informationen findet man unter Zugangsvoraussetzungen

Anrechnung

„Höhere Maschinendynamik“ und „Strukturdynamik“ gelten als äquivalent, daher muss man im Master im Pflichtfächerwahlbereich „Dynamische Systeme“ und „Systemdynamik und Regelungstechnik 3“ belegen.

Wenn man von den vorgegebenen Modellstudienplänen abweichen und andere Fächer einbringen will, muss dies mit dem Sprecher der Vertiefung ein individueller Studienplan vereinbart werden.

Es gibt Modellstudienpläne, die in TUCaN implementiert sind, falls man von diesen abweichen will, muss man einen individuellen Studienplan mit dem Sprecher seiner Vertiefung ausmachen.

Im Studien- und Prüfungsplan zum Master Mechatronik sind die Fächer angegeben, die belegt werden dürfen.

Generell dürfen alle Module der Fachbereiche 1, 2, 3, 15 sowie des Sprachenzentrums und bestimmte Module anderer Fachbereiche belegt werden.

Akkreditierung

Ja, beide Studiengänge wurden von der ASIIN akkreditiert.